"Ein Mammut-Projekt:
Noch keine Produktionsfirma hat es jemals geschafft, alle Artists in einem Projekt zusammenzubringen."

                                                             3 minütiger Radio-Bericht über die Ausstellun

Drei Worte, die die Menschheit spalten: Game of Thrones. Brennende Liebe oder unterkühlte Gleichgültigkeit – sie ist eine der erfolgreichsten Serien überhaupt. 33 Emmys, also 33 mal hat sie den wichtigsten TV-Preis abgeräumt. Der Autor George R. R. Martin hat mit seinen Büchern ein riesiges Reich geschaffen. Doch der größte Teil der Vorgeschichte ist bis heute unentdeckt. Eine Ausstellung in Berlin soll das ändern. FluxFM-Redakteur Martin Gertz hat mit den Machern von Unseen Westeros gesprochen.

Über drei Jahre haben 40 verschiedene Künstler*innen insgesamt 80 Kunstwerke entstehen lassen. Die Besucher*innen durchlaufen die Ausstellung wie Reisende, die ferne Länder erkunden. Ein Audio-Guide erklärt die Geschichten dahinter, und die extra komponierte Musik lässt die Menschen vor Ort noch tiefer in die spezielle Atmosphäre von Game of Thrones eintauchen.

Die Ausstellung Unseen Westeros zeigt noch nie gesehene Orte des fiktiven Kontinents Westeros: Burgen, Gewässer, Ländereien. Beeindruckt von diesen fiktiven Orten, die immer nur angedeutet werden, von denen es aber keine Bilder gibt, entsteht die Idee, die Künstler*innen der Serie an einen Tisch zu bringen und diesen ungesehen Teil von Game of Thrones sichtbar zu machen. Ein Mammut-Projekt, wie Clara Sauer, die Kuratorin von Unseen Westeros, erklärt:

„Noch keine Produktionsfirma hat es jemals geschafft, alle Artists in einem Projekt zusammenzubringen.“

Was hier allein an Bildern entstanden ist, würde einem TV-Sender eine Viertelmillion Euro kosten. Alle Künstler*innen haben ohne jegliches Honorar gearbeitet. Unseen Westeros ist ein Geschenk an die Fans und das findet auch der Erfinder George R. R. Martin super – er unterstützt das Projekt voll und ganz.


Wenn das Crowdfunding Ziel von 150.000 Euro erreicht ist, wird die Ausstellung im Umspannwerk in Reinickendorf zwischen dem 23. und 27. Januar 2019 die Pforten öffnen. Die Kickstarter-Kampagne des Projekts ist zum einen wichtig, damit Location, Reinigungs- und Sicherheitsdienst, Versicherungen und so weiter bezahlt werden können. Andererseits ist es eine einmalige Möglichkeit für Fans, ganz besondere Game of Thrones-Artikel zu bekommen.

Track NameArtist Name
00:00 / 01:04